FRK-Presseinformation 15.08.2019 - Praxisnahe und mittelstandsorientierte Vorschläge bei FDP Besuch

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei finden Sie eine aktuelle Presseinformation des Fachverbandes Rundfunk- und BreitbandKommunikation:
 
Sperrfrist: Donnerstag, 15.08. 2019, 14.00Uhr
Praxisnahe, mittelstandsorientierte Vorschläge bei Besuch von Linda Teuteberg MdB und Michael Theurer MdB präsentiert

  • Zur Lösung der Probleme bei der „Absiedlung“ von Privathäusern und Gewerbeimmobilien in der Lausitz
  • Für die konsequente Anwendung des Subsidiaritätsprinzips zur alternativen Finanzierung von Breitbandnetzen

Lauchhammer 15. August 2019
Anlässlich des Besuches des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion, Herrn Michael Theurer MdB, Mitglied des Präsidiums der FDP, und der Generalsekretärin der FDP, Linda Teuteberg MdB, wurde heute in Lauchhammer die Frage der Absiedlung von Privathäusern und Gewerbegebieten ebenso mit Lösungsvorschlägen diskutiert, als auch ein alternatives Konzept zur Finanzierung von Breitbandnetzen bei konsequenter Anwendung des Subsidiaritätsprinzips.
Hierzu wurden den anwesenden Journalisten die vom FRK bzw. die vom Verein der Selbständigen Lauchhammer e.V. zusammen mit der der FDP entwickelten Konzepte als Vorschlag zur Lösung des Problems der „Absiedlung von Privathäusern und Gewerbeimmobilien“ der Innovationsregion Niederlausitz am Beispiel der Stadt und Region Lauchhammer vorgestellt. Ebenfalls präsentiert wurde der gemeinsam mit dem FRK entwickelte Vorschlag von alternativen, mittelstandsfreundlichen Finanzierungsmöglichkeiten von Breitbandnetzen unter konsequenter Anwendung des Subsidiaritätsprinzips. Dazu gehört die Erschließung mit Glasfaseranschlüssen für Privathaushalte und Gewerbegebiete, in diesem Fall im Gewerbegebiet Lauchhammer, mit mindestens 10 Gigabit pro Sekunde.
Lauchhammer ist in der Innovationsregion Niederlausitz insoweit europaweit anerkannt, als die Breitbanderschließung ländlicher Kommunen mit FttH/FttB dazu geführt hat, dass die von Frau Teuteberg und Herrn Theurer besuchte Lausitzer Mediengruppe als mittelständische Firma bereits zweimal (2017/2018) das Finale des European Broadband Awards erreichte.
Umso erstaunlicher bezeichneten es die Mittelständler, dass ausgerechnet in dieser innovativen Region, der nach wie vor zu einem Drittel im Besitz des Bundes befindliche Oligopolist, diese modernen Netze mit Vectoring überbaue und damit wertvolle Finanzmittel fragwürdig und mittelstandfeindlich einsetze anstatt zu kooperieren.


Die Konzepte sind in der Anlage zu dieser Presseerklärung enthalten.
20190815 PM Anlage I_ Tischvorlage Absiedlung
20190815 PM Anlage II _ Vorschlag FRK

Pressekontakt:
Heinz-Peter Labonte
Vorsitzender des FRK – Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation
Telefon: 06136 996910
Mobil: 0171 8028 640
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Postanschrift: Steinritsch 2, 55270 Klein-Winternheim
 
Geschäftsstelle: FRK, Bergmannstraße 26, 01979 Lauchhammer

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok